• Sport-Workout für Männer mittwochs um 17.30 Uhr (alle 14 Tage)

Advent, Advent...

Advent kommt aus dem Lateinischen „Adventus“ und bedeutet Ankunft. Die Adventszeit ist eine Vorbereitungszeit auf die Ankunft Jesu, die am Heilig Abend ihren Höhepunkt erreicht: Gott wird Mensch. Er kommt zu den Menschen in der Gestalt eines Menschen, dieser Mensch bekommt den Namen Jesus.

Die damalige Welt in Israel hat sich die Ankunft eines göttlichen Retters so sehr gewünscht. Sie wünschten sich die Zugewandtheit Gottes in ihrem Leben, sein eingreifendes Handeln und letztlich sollte dieses kommen des Retters münden, in dem aufrichten eines Königreiches das ewig bestand hat und das Gerecht regiert. Der Prophet Jesaja sagt das 700 Jahre vor Christus in Jesaja 9,5-6: Denn uns wurde ein Kind geboren, uns wurde ein Sohn geschenkt. Auf seinen Schultern ruht die Herrschaft. Er heißt: wunderbarer Ratgeber, starker Gott, ewiger Vater, Friedensfürst. Seine Herrschaft ist groß und der Frieden auf dem Thron Davids und in seinem Reich wird endlos sein. Er festigt und stützt es für alle Zeiten durch Recht und Gerechtigkeit. Dafür wird sich der Herr, der Allmächtige, nachhaltig einsetzen.

Gott kam als Mensch auf diese Welt, das feiern wir Weihnachten. Jesus der Sohn Gottes lebte all die Eigenschaften, die Jesaja 700 Jahre zuvor von ihm prophezeite. Jesus war und ist: Ein wunderbarere Ratgeber, starker Gott, ein Väterlicher Freund und ein Friedensbringer. Wer mit Jesus lebt bekommt diesen inneren Frieden von dem hier geschrieben steht. Jesus wird aber auch ein zweites mal wiederkommen. Nicht mehr als kleines Kind. Sondern als derjenige, der das Reich Gottes aufbauen und vollenden wird. Er spricht davon in der Bibel im Matthäusevangelium Kapitel 24-25. Im Kapitel 24,22 sagt Jesus: „Ihr müsst jederzeit bereit sein. Denn der Menschensohn wird kommen, wenn ihr es am wenigsten erwartet.“

Er kommt um diejenigen, die an ihn Glauben zu sich zu holen. Der Glaube an die Wiederkunft Jesu ist nicht nur ein alte kirchliche Tradition sondern eine Hoffnung, die Gott selber den Menschen gegeben hat und die zum Ausdruck bringt, das etwas auf uns wartet, wenn es hier auf der Erde nicht mehr weitergeht.

Pastor B. Gies